Großkernige Sorten in Plantagenwirtschaft

Der Nussbaum gehört zum Weinviertel wie der Grüne Veltliner! Als Hausbaum hat er hier lange Tradition – man findet ihn in den für die Region so typischen Kellergassen ebenso wie in Gärten und Rieden. Das warme Weinbauklima und die lockeren, nährstoffreichen Böden des Weinviertels bieten dem Nussbaum einen idealen Lebensraum.

Unsere Sorten

Wir haben veredelte Walnussbäume gepflanzt, die sich durch große Früchte mit besonders gutem Geschmack auszeichnen. Im Unterschied zu den meisten Hausbaum-Sorten sind unsere Nüsse deutlich größer und ihre dünne Schale lässt sich leichter knacken.  Genießen Sie unsere Walnüsse zur Jause oder als Zutat im Müsli, in Mehlspeisen oder Backwaren.

Die Große

Die Sorte Geisenheim Nr. 120 überzeugt durch ihre Größe und ihr vorteilhaftes Verhältnis von Nusskern zu Schale – beinahe 1:1.

Im Schnitt erreicht die Walnuss Längen von 4,7 cm und wird ca. 3,7 cm breit. Aber auch geschmacklich hat die Nuss einiges zu bieten, ob frisch oder getrocknet: Ihr feiner, typisch “nussiger” Geschmack macht sie zu einer idealen Beigabe in Müslis und sie eignet sich hervorragend für köstliche Mehlspeisen und Backwaren. Oder Sie genießen die Nüsse ganz einfach frisch als gesunden Snack und zum Naschen zwischendurch.

Die Schöne

Aufgrund ihrer hellen, fast glatten Schale und der kugeligen Form ist diese Nuss sehr schön anzusehen.

Der Nusskern der Sorte Geisenheim Nr. 139 lässt sich beim Knacken leicht aus der Schale entfernen. Und im Geschmack steht sie unseren anderen Sorten in nichts nach: vollmundig und aromatisch.


Die Extravagante

Die Sorte Aufhauser Baden ist die größte aller Nüsse. Die auffällige rote Nuss mit der dekorativen Schale ist ein echter Hingucker.

Und sie schmeckt auch gut. Die Nüsse können bis zu 5 cm lang und ebenso breit werden. Sie wird gerne als Deko für Torten und Kuchen verwendet und ihre schöne, tief gefurchte Schale eignet sich hervorragend zum Basteln – beispielsweise für Advent- und Weihnachtsschmuck.